Geheimnisverrat

§ 17 UWG verfolgt zum einen das Ziel, das individuelle Interesse des Unternehmensinhabers an der Geheimhaltung der dem Unternehmen zuzuordnenden geschäftlichen und betrieblichen Informationen gegen den Verrat durch Beschäftigte, gegen das Ausspähen durch Dritte sowie die Verwertung unbefugt erlangter Geheimnissezu schützen. Dieser Schutz ist besonders wichtig, da durch Wirtschaftsspionage den Unternehmen jährlich Schäden in Milliardenhöhe entstehen.

 

Ein Verstoß gegen § 17 UWG durch eine Wettbewerbshandlung begründet regelmäßig zugleich einen Verstoß gegen das Verbot nach § 3a UWG, sich oder anderen durch Verletzung von Normen mit Wettbewerbsbezug einen zumindest abstrakten Marktvorsprung zum Nachteil anderer zu verschaffen. 

 

Ansprechpartner

Anfragen aus dem IHK-Bezirk beantwortet:
Frauke Hennig Recht und Steuern
Telefon: 069 2197-1339Fax: 069 2197-1487
Frage der Woche

Kann ich gegen meinem Kunden auch 2021 noch die Zahlung einer Rechnung aus 2017 einklagen?

Nein, nach Eintritt der Verjährung einer Forderung aus 2017 mit Ablauf des 31.12.2020 ist eine Forderung nicht mehr gerichtlich durchsetzbar.

»mehr

Info-Video: Datenschutzerklärung - Informieren Sie Ihre User