Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Suchmaschinenmarketing und Keywords

Damit eine Suchmaschine eine Website besser finden, bieten sich verschiedene Maßnahmen an. Zum Beispiel kann man zur Suchmaschinenoptimierung (SEO) Schlagworte als sogenannte "Keywords" oder "Meta-Tags" einsetzen. Sie werden von Suchmaschinen erkannt.

 

Bei Suchmaschinen gibt es die Möglichkeit für bestimmte Keywords Anzeigen zu schalten. Gibt der Nutzer den Begriff in der Suchmaschine ein, so erscheint der eigene Webauftritt als Anzeige in der Trefferliste oder als gesonderte Werbeanzeige.

Interessant ist auch der gezielte Einsatz von "Meta-Tags" auf der eigenen Webseite. Problematisch ist dabei die Verwendung von fremden Markennamen.

 

Begriffserläuterung

 

  • Keywords: Schlagworte/Begriffe, bei deren Suche über die Suchmaschine ein Werbeeintrag in der Trefferliste oder als abgetrennte Werbeanzeige erscheint.
  • Adwords: Abgetrennte Werbeanzeigen, die z.B. ober- oder unterhalb der Trefferliste einer Suchmaschine erscheinen.
  • Meta-Tags: Schlagworte, die im Quelltext der eigenen Webseite verwendet werden. 

 

Wichtig: Vorsicht ist geboten bei Verwendung fremder Markennamen als Keywords: Fremde registrierte Markennamen oder geschützte Unternehmensbezeichnungen sind oft als Keywords attraktiv, weil sie inhaltlich zu den eigen Produkten passen und man u.U. von ihrer Aufmerksamkeit profitieren kann. Hier ist aber Vorsicht geboten, weil dadurch unter Umständen die fremde Marke verletzt werden kann. Dann drohen Unterlassungs- und Schadenersatzansprüche, teuere Abmahnungen oder gar ein Gerichtsverfahren.

 

Rechtsprechung

 

  • Unzulässig, wenn Erscheinen als Eintrag in der Trefferliste.
  • Zulässig ist das Erscheinen als gesonderte Werbeanzeige, wenn die Werbeanzeige abgetrennt, ober- oder unterhalb oder neben der Trefferliste erscheint und der Anbieter der Anzeige eindeutig erkennbar ist. Es muss auf den ersten Blick erkennbar sein, dass die Anzeige nicht vom Markeninhaber stammt.
 

Ansprechpartner

Anfragen aus dem IHK-Bezirk beantwortet:
Christine Seitz Recht und Steuern
Telefon: 069 2197-1314Fax: 069 2197-1575
Frage der Woche

Bis wann muss ich meinen Jahresabschluss veröffentlichen?

Für das Geschäftsjahr 2018 haben sie nur noch bis zum 31.12.2019 Zeit, ihren Jahresabschluss in elektronischer Form beim Bundesanzeiger einzureichen.

»mehr

Info-Video: Datenschutzerklärung - Informieren Sie Ihre User