Arbeitslosigkeit im September 2021: Rückgang im IHK-Bezirk

IHK-Bewertung

Im IHK-Bezirk Frankfurt am Main ist die Zahl der Arbeitslosen im September 2021 im Vergleich zum Vormonat gefallen (-4,7 Prozent). Gegenüber dem Vorjahresmonat lässt sich zudem ein sehr deutlicher Rückgang feststellen. Im Vergleich zum September 2021 geht die Arbeitslosigkeit um 14,0 Prozent zurück.

 

Aktuelle Arbeitsmarktzahlen aus dem IHK-Bezirk

Arbeitsmarkt im September 2021

[Zum Vergrößern anklicken]

 

Die Erholung ist wichtig, da das Vorkrisenniveau noch nicht erreicht wurde. Die Arbeitslosenquote im IHK-Bezirk sinkt zwar auf 5,6 Prozent. Von den Vorkrisenwerten ist sie aber noch einen Prozentpunkt entfernt (Februar 2020: 4,6 Prozent). Die Region war und ist vergleichsweise stark betroffen. Das zeigt sich beim Vergleich mit dem Landes- und Bundesdurchschnitt: Die Arbeitslosenquote im IHK-Bezirk liegt über dem Landesdurchschnitt in Hessen (4,9 Prozent) und dem Bundesdurchschnitt (5,4 Prozent). In Hessen ist die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vorjahresmonat September 2020 auch stärker zurückgegangen (-16,2 Prozent). Der Bundesdurchschnitt konnte hingegen leicht übertroffen werden (-13,4 Prozent). Innerhalb des IHK-Bezirks liegen die Arbeitslosenquoten in den beiden Landkreisen Hochtaunuskreis und Main-Taunus-Kreis auf einem niedrigeren Niveau als in der Stadt Frankfurt am Main. Die Kurzarbeitsanzeigen bewegen sich weiterhin auf einem sehr niedrigen Niveau. Im September 2021 wurden im IHK-Bezirk 24 betriebliche Anzeigen auf Kurzarbeit mit 316 darin enthaltenden Personen bei den Arbeitsagenturen aufgegeben. Die Zahlen bewegen sich damit auf Vorkrisenniveau. Im Februar 2020 wurden 18 Anzeigen mit 297 Personen gezählt.

 

Der Blick auf die kommenden Monate fällt seitens der Unternehmen optimistisch aus. Die Konjunkturumfrage im Herbst 2021 zeigt: Mit einem Geschäftsklimaindex von 116 Punkten verbessert sich die Gesamtstimmung unter den Unternehmen im Bezirk der IHK Frankfurt am Main deutlich. Die regionale Konjunktur erreicht damit das Vorkrisenniveau. Die optimistischen Erwartungen zeigen zudem, dass die Wirtschaft auf eine dauerhafte Rückkehr zu weitgehender Normalität setzt. Inwieweit sich diese positive Sicht in wirtschaftlichem Wachstum und weiter sinkenden Arbeitslosenzahlen niederschlägt, hängt von den wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen in den nächsten Monaten ab.

 

Fazit

Die Arbeitslosigkeit befindet sich unverändert auf einem hohen Niveau. Im Vergleich mit dem Landes- und Bundesdurchschnitt gestaltet sich die Erholung in der Region zudem zäher. Gegenüber den Krisenmonaten im Vorjahr zeigt sich jedoch eine deutliche Erholung. Inwieweit sich die coronabedingte Arbeitslosigkeit weiter abbauen lässt, hängt von der weiteren wirtschaftlichen und infektiologischen Entwicklung im Herbst/Winter 2021 ab.

 

Weitere Informationen

Pressemeldungen für den Agenturbezirk Frankfurt am Main

Pressemeldungen für den Agenturbezirk Bad Homburg (HTK und MTK)

 

Ansprechpartner/in

Simon Peschges Wirtschaftspolitik und Metropolenentwicklung
Telefon: 069 / 2197-1508