Beschäftigungs- und Konjunkturprognose FrankfurtRheinMain

Die Stimmung in den Unternehmen ist gut, die Aussichten für die kommenden Monate ungetrübt. 92 Prozent der Betriebe in der Metropolregion FrankfurtRheinMain bewerten ihre aktuelle Geschäftslage als gut oder befriedigend. 65 Prozent gehen davon aus, dass die aktuelle Lage unverändert anhält und ein Viertel der Unternehmen rechnet sogar damit, dass sich die Geschäftsaussichten weiter verbessern. Auf Basis dieser Einschätzungen erwarten die regionalen Wirtschaftskammern für 2017 ein Wachstum des Bruttoinlandsprodukts von 2,0 Prozent. Für die nähere Zukunft stimmen zudem die Investitionsabsichten der Unternehmen optimistisch, sodass für 2018 ein nochmals höheres Wachstum von 2,1 Prozent prognostiziert wird.

 

Besonders günstig entwickelt sich der regionale Arbeitsmarkt, der von einer Rekordmarke zur nächsten jagt. Allein in den Jahren 2015 und 2016 sind in der Region jeweils 52.000 neue sozialversicherungspflichtige Stellen hinzugekommen – die Erwartungen wurden damit noch einmal deutlich übertroffen. Diese positive Entwicklung wird sich nach den Aussagen der regionalen Wirtschaft weiter fortsetzen. Für 2017 rechnen die regionalen Wirtschaftskammern daher mit einem Anstieg um 44.000 Stellen, für 2018 wird ein zusätzliches Plus von 50.000 Stellen prognostiziert.

 

Ansprechpartner

Anfragen aus dem IHK-Bezirk beantwortet:
Franziska Honheiser Wirtschaftspolitik und Metropolenentwicklung
Telefon: 069 2197-1272Fax: 069 2197-1304

Ansprechpartner

Anfragen aus dem IHK-Bezirk beantwortet:
Simon Peschges Wirtschaftspolitik und Metropolenentwicklung
Telefon: 069 / 2197-1508

Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie"

Demografiekongress (226)