NETZWERK Unternehmen integrieren Flüchtlinge

Unternehmen vernetzen und diese bei Angeboten von Praktika, Ausbildungs- oder Arbeitsstellen für Flüchtlinge praxisnah unterstützen, das sind die vorrangigen Ziele des bundesweiten Netzwerks „Unternehmen integrieren Flüchtlinge“. Das Netzwerk ist eine gemeinsame Initiative des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) und dem Bundeswirtschaftsministerium.

 

Rund 340 Unternehmen, von der regionalen KFZ-Werkstatt bis zur Deutschen Bahn AG, gehören zu den Gründungsmitgliedern und zeigen damit eindrucksvoll den Wunsch nach Vernetzung und Information in der Flüchtlingsthematik über alle Branchen und Unternehmensgrößen hinweg.

 

Neben Netzwerk-Veranstaltungen, um einen Austausch zu befördern und Good-Practice-Beispiele vorzustellen, gehört eine Online-Plattform zu den zentralen Anlaufstellen des Netzwerks. Unter www.unternehmen-integrieren-fluechtlinge.de finden Unternehmen Anregungen und Praxistipps sowie die Möglichkeit, sich dem Netzwerk anzuschließen.

 

In Kurz-Dossiers hat das Netzwerk wesentliche Informationen und weitere Ansprechpartner zu Schwerpunktthemen zusammengefasst. Hier finden Unternehmen gezielte Informationen zum Thema:

 

NETZWERK Unternehmen integrieren Flüchtlinge

 

Ansprechpartner

Anfragen aus dem IHK-Bezirk beantwortet:
Telefon:

Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie"

Demografiekongress (226)