Offener Brief an die Mitglieder des Magistrats der Stadt Frankfurt am Main
Strategischer Masterplan zur Verkehrsinfrastruktur und Mobilität in Frankfurt am Main

An die haupt- und ehrenamtlichen Mitglieder
des Magistrats der Stadt Frankfurt am Main

 

Sehr geehrte Mitglieder des Magistrats der Stadt Frankfurt am Main,


Stadt und Region wachsen seit vielen Jahren. Mit dem stetigen Wirtschaftswachstum geht ein Zuwachs an Arbeitsplätzen, Bevölkerung, Pendlern, Studenten und Touristen einher. Dieses Wachstum, ein sich veränderndes Mobilitätsverhalten und neue Mobilitätsangebote machen die Frage dringlich, welche Antworten die Stadt Frankfurt als Herz der Region auf den wachsenden Verkehr hat; denn Frankfurts Prosperität lebt von der Erreichbarkeit.

 

Vor kurzem hat der Magistrat der Stadt Frankfurt nach einem breiten öffentlichen Dialog das Integrierte Stadtentwicklungskonzept als Leitfaden für die künftige Stadtentwicklung beschlossen. Im Rahmen dieses Konzeptes ist der logische nächste Schritt aus unserer Sicht ein gesellschaftlicher Diskurs zu Verkehr und Mobilität in Frankfurt und der Region, mit dem Ziel, das Integrierte Stadtentwicklungskonzept um die Themen Verkehr und Mobilität zu ergänzen. Dabei müssen die Belange von allen Beteiligten einbezogen werden.

 

Der aktuell gültige Gesamtverkehrsplan wurde im Jahr 2005 von der Stadtverordnetenversammlung beschlossen. Eine reine Fortschreibung des Gesamtverkehrsplanes Teilbereich ÖPNV, wie er derzeit vom Verkehrsdezernat vorbereitet wird, wird den Herausforderungen und Veränderungsprozessen nicht gerecht. Es geht nicht allein um die Frage, welche Straßen- und Schienenprojekte realisiert werden sollen, sondern um bessere Lösungen für die verschiedenen Anforderungen an den Verkehr in den nächsten Jahren und Jahrzehnten.

 

Die Unterzeichner wenden sich mit der Erwartung an den Magistrat, zeitnah einen breiten gesellschaftlichen Dialog über einen strategischen Masterplan zur Verkehrsinfrastruktur und Mobilität der Zukunft als weiteren Baustein des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes zu beginnen und zügig zum Abschluss zu bringen.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

ADAC Hessen-Thüringen e.V.
Jürgen Lachner
Vorstandsmitglied für Verkehr, Umwelt und Technik
  Dachverband Frankfurter Gewerbevereine e.V.
Ernst Schwarz
1. Vorsitzender
  DEHOGA Hessen
Kreisverband Frankfurt am Main e.V.
Eduard M. Singer
Vorsitzender
  Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
Frankfurt am Main
Philipp Jacks
Vorsitzender
             
Fachverband Güterkraftverkehr und Logistik Hessen e.V.
Claus-O. Herzig
Vorstandsvorsitzender
  Frankfurt School of Finance & Management
gemeinnützige GmbH
Prof. Dr. Nils Stieglitz
Präsident und Geschäftsführer
  Frankfurt University of Applied Sciences
Prof. Dr. Frank E.P. Dievernich
Präsident
  Handelsverband Hessen-Süd e.V.
Silvio Zeizinger
Hauptgeschäftsführer
             
Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main
Bernd Ehinger
Präsident
  Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main
Ulrich Caspar
Präsident
  Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt
Prof. Dr. Birgitta Wolff
Präsidentin
  Landesverband Hessischer Omnibusunternehmer LHO e.V.
Karl Reinhard Wissmüller
1. Vorsitzender
             
Speditions- und Logistikverband Hessen/Rheinland-Pfalz e.V.
Christian Eichmeier
Vorstand
  TAXI-VEREINIGUNG FRANKFURT AM MAIN e.V.
Hans-Peter Kratz
Vorsitzender
  Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände e.V.
Wolf Matthias Mang
Präsident
  VCD Verkehrsclub Deutschland e.V.
Regionalgruppe Rhein-Main
Mathias Biemann

 

Unterzeichner Logos Offener Brief Gesamtverkehrsplan