Motivation, Hintergründe und Zielsetzung

In FrankfurtRheinMain leben und arbeiten gegenwärtig insgesamt ca. 5,5 Mio. Menschen, die jährlich eine Bruttowertschöpfung von rund 170 Mrd. € erwirtschaften. Die Metropolregion gehört damit zu den wichtigsten Wirtschaftsräumen Deutschlands. Doch lässt sich die Prosperität bedingungslos fortschreiben? Welche Perspektiven hat FrankfurtRheinMain in Zukunft? Wie werden sich die Faktoren verändern, die die bürowirtschaftliche Dynamik der Region bereits heute beeinflussen?

Über 30 namhafte Experten aus unterschiedlichen Fachrichtungen haben auf Initiative des IHK-Forums Rhein-Main in einer mehrtägigen Zukunftsklausur plausible Szenarien für den Büromarkt in FrankfurtRheinMain erarbeitet und Handlungsempfehlungen für die gesamte Region entwickelt.

Ziel dabei ist es, bereits heute die möglichen Entwicklungen zu erkennen, um rechtzeitig mit entsprechenden Maßnahmen steuernd eingreifen zu können, um nicht wünschenswerte Entwicklungen zu verhindern, abzumildern oder in eine andere Richtung zu lenken.

 

Ansprechpartner

Anfragen aus dem IHK-Bezirk beantwortet:
Sebastian Trippen Wirtschaftspolitik und Metropolenentwicklung Geschäftsführer
Telefon: 069 2197-1482Fax: 069 2197-1304

Veranstaltungsnewsletter

Keine Veranstaltungen zu den Themen Bau- und Immobilienwirtschaft und zur Metropolregion mehr verpassen!