Mittelstandspolitik aktuell

30.07.2020

Mittelstandsbericht 2020 der IHK Frankfurt am Main erschienen

Die globale Corona-Pandemie hinterlässt auch im IHK-Bezirk Frankfurt am Main deutliche Spuren. Lediglich 19 Prozent der kleinen und mittleren Unternehmen berichten noch von einer guten Geschäftslage, während 43 Prozent der Unternehmen von einer schlechten Geschäftslage sprechen. Weitere Einblicke in die Situation des regionalen Mittelstands bietet der jetzt veröffentlichte IHK-Mittelstandsbericht 2020.


» IHK-Mittelstandsbericht 2020 lesen

Ansprechpartner: Angelika Holzmaier

16.07.2020

Überbrückungshilfe für kleine und mittlere Unternehmen

Die "Corona-Überbrückungshilfe für kleine und mittlere Unternehmen" des Bundes ergänzt die bisherigen Hilfsmaßnahmen mit einem branchenübergreifenden Zuschussprogramm für Unternehmen, die ihren Geschäftsbetrieb im Zuge der Corona-Krise ganz oder teilweise einstellen mussten. Die laufenden Fixkosten der Fördermonate Juni, Juli und August 2020 werden, abhängig von der Schwere der Umsatzeinbrüche im Vergleichszeitraum, anteilig ausgeglichen.


» Mehr erfahren

Ansprechpartner: Angelika Holzmaier

15.07.2020

Corona-Überbrückungshilfe für KMUs

Das Bundesprogramm „Corona-Überbrückungshilfe für kleine und mittelständische Unternehmen" knüpft an die Corona-Soforthilfen an und soll helfen, die wirtschaftliche Existenz von kleinen und mittelständischen Unternehmen zu sichern, die durch coronabedingte Auflagen oder Schließungen weiterhin erhebliche Umsatzeinbußen erleiden. Die laufenden Fixkosten der Fördermonate Juni, Juli und August 2020 werden, abhängig von der Schwere der Umsatzeinbrüche im Vergleichszeitraum, anteilig ausgeglichen. 

» mehr

Ansprechpartner: Angelika Holzmaier

14.05.2020

Förderinstrumente und Finanzhilfen für KMU

Die Ausbreitung des Coronavirus führt bei immer mehr Unternehmen zu drastischen Umsatzeinbrüchen, die die Liquidität und häufig auch Arbeitsplätze bedrohen. Hier erfahren Sie, welche Förderinstrumente und Finanzhilfen der Bund und das Land Hessen zur Überbrückung von Liquiditätsengpässen zur Verfügung stellen.


» Mehr erfahren

Ansprechpartner: Angelika Holzmaier

08.04.2020

Hessen-Mikroliquidität: Überbrückungskredite für KMUs

Mit der Hessen-Mikroliquidität bietet die WIBank Überbrückungskredite zur kurzfristigen Abdeckung von Liquiditätsbedarfen für bestehende kleine Unternehmen und Selbständige an, die aufgrund der aktuellen Situation in ihrer wirtschaftlichen Existenz bedroht sind.


» Link zur Beantragung

Ansprechpartner: Angelika Holzmaier

 
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.