Aktuell

11.12.2018

Berufs- und Lebenserfahrung sind Pluspunkte bei Unternehmensnachfolge

Keine Unternehmensübertragung gleicht der anderen. Schon allein, weil immer mehrere Personen daran beteiligt sind. Hinzu kommen Größe, Branche und Zustand des Unternehmens. Und nicht zuletzt gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, den Wechsel auf dem Chefsessel ganz individuell zu gestalten. Mit der nexxt-change Unternehmensnachfolgebörse werden nicht nur nachfolgeinteressierte Unternehmer und Existenzgründer zusammengeführt, sondern auch Praxisbeispiele geliefert. 


» nexxt-change Unternehmensnachfolgebörse

Ansprechpartner: Team Unternehmensförderung

20.11.2018

Probleme erkennen - Krisen und Insolvenz vermeiden

Die Beratungspraxis zeigt, dass in kleinen Unternehmen Risiken oder Bedrohungen häufig spät bemerkt werden oder gar unentdeckt bleiben. Höchste Not herrscht dann, wenn aus einem theoretischen Risiko ein wirklicher Schadens- oder Notfall wird, der den Fortbestand des Unternehmens gefährdet. Ein Leitfaden der IHK-Organisation soll Unternehmen eine Hilfestellung geben, damit aus Problemen nicht Krisen werden, die dann zur Insolvenz führen.


» Leitfaden Krisenprävention

Ansprechpartner: Team Unternehmensförderung

06.11.2018

Erfolgreich mit Unterstützung der Bürgschaftsbank

Was haben Motsi Mabuse, Apfelgrün und das Café Siesmayer am Palmengarten gemeinsam? Sie alle wurden in ihrer unternehmerischen Startphase durch die Bürgschaftsbank Hessen unterstützt. Mit über 60 Jahren Erfahrung lässt die BBH erfolgversprechende Vorhaben in Hessen nicht an der fehlenden Finanzierung scheitern und bietet eine Palette an Angeboten für Gründungen, Nachfolgen und bestehende Unternehmen.


» Bürgschaftsbank Hessen

Ansprechpartner: Team Unternehmensförderung

06.11.2018

Änderungen in den Programmbedingungen des Hessen-Mikrodarlehens

Die Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen (WI Bank) hat Änderungen im Förderprogramm Hessen-Mikrodarlehen vorgenommen. Wie zuvor kann das Darlehen, welches ohne bankübliche Sicherheiten vergeben wird, innerhalb der ersten fünf Jahre nach Existenzgründung beantragt werden. Neu für Nebenerwerbsgründer ist, dass die Fünf-Jahres-Frist erst nach dem Wechsel in den Vollerwerb greift.

» mehr

Ansprechpartner: Team Unternehmensförderung

16.10.2018

KfW Capital startet am 15. Oktober 2018

Die KfW startet ihre neue Beteiligungstochter KfW Capital. Es handelt sich um eine gemeinsame Initiative von BMWi, BMF und KfW zum Ausbau des Venture Capital (VC)- und Venture Debt (VD)-Marktes in Deutschland. Ziel ist es, den Zugang zu Kapital für junge innovative und schnell wachsende Technologieunternehmen zu verbessern.


» Pressemeldung der KfW

Ansprechpartner: Team Unternehmensförderung