Außerordentliche Wirtschaftshilfe - Novemberhilfe / Dezemberhilfe

Die außerordentliche Wirtschaftshilfe für den Monat November und Dezember 2020 bietet eine finanzielle Unterstützung für Unternehmen, Betriebe, Selbständige, Vereine und Einrichtungen, die von den aktuellen Corona-Einschränkungen besonders betroffen sind. 

 

Antragsberchtigt sind Unternehmen, Betriebe, Selbstständige, Vereine und Einrichtungen,

  • die aufgrund der Beschlüsse der Bundes und der Länder den Geschäftsbetrieb einstellen mussten,
  • die indirekt stark betroffen sind, da sie regelmäßig 80 Prozent ihrer Umsätze mit direkt von den Schließungs-Maßnahmen betroffenen Unternehmen erzielen,
  • die regelmäßig 80 Prozent ihrer Umsätze durch Lieferungen und Leistungen im Auftrag direkt von den Maßnahmen betroffener Unternehmen über Dritte (zum Beispiel Veranstaltungsagenturen) erzielen. 

Die Antragsfrist endet am 30.04.2021.

 

Wesentliche Fragen zur Handhabung der „Novemberhilfe“ und „Dezemberhilfe“ erläuktern die FAQ´s. Sie sind als Hintergrundinformationen für antragsberechtigte Unternehmen und Soloselbständige beziehungsweise prüfende Dritte gedacht.

 

 

Stand: 12.04.2021