IHK-Nachhaltigkeitsfrühstück: Nachhaltigkeit als Innovationstreiber

Wann und Wo?

Zeit: 19.03.2019 08:30 bis 10:30 Uhr
Ort: Provadis Hochschule, Zentrum für Industrie und Nachhaltigkeit (ZIN), Industriepark Höchst, Gebäude B852, 65926 Frankfurt am Main
weitere Termine

Inhalt

Mehr und mehr Unternehmen sehen soziale und ökologische Herausforderungen nicht mehr nur als Kostenfaktor, sondern als Chance und Motor für neue Geschäftsmodelle, Technologien, Prozesse und innovative Produkte. Dabei versprechen nicht nur langfristig angelegte Maßnahmen Wachstum und Wettbewerbsvorteile. So sorgt z. B. ein effizientes Recycling und Ressourcen-Sparprogramm auch schon kurz- bis mittelfristig für eine Kostenreduktion. Nachhaltige Innovationen sind eine Win-Win Situation. So sind sie nicht nur ökonomisch notwendig und können eine Volkswirtschaft zukunftsfähig machen, sondern sorgen nebenbei für eine bessere Lebensqualität und wirken dem Klimawandel entgegen.

 

Angetrieben wird der Prozess durch eine Vielzahl von Akteuren. Der gesellschaftliche Trend hin zu nachhaltigem Konsum und die gestiegenen Nachhaltigkeitsforderungen vonseiten der Konsumenten üben Druck auf die Unternehmen aus. Auch politische Initiativen, allen voran die Sustainable Development Goals, sind ein entscheidender Impulsgeber. Doch der Druck entsteht dabei nicht nur von außen, sondern auch von innen. Viele Unternehmen entwickeln aus einer intrinsischen Motivation heraus nachhaltige Produkte und Geschäftsprozesse.

 

Vorträge werden gehalten von Clariant Produkte (Deutschland) GmbH und Infraserv GmbH & Co. Höchst KG.

 

Programm

 

Begrüßung Prof. Dr. Hannes Utikal,
Leiter des ZIN,
Provadis Hochschule

Dr. Alexandra von Winning,
stv. Vorsitzende des Arbeitskreises Nachhaltigkeit,
IHK Frankfurt am Main
Nachhaltigkeit als Innovationstreiber -
Praxisbeispiele der
Clariant Produkte (Deutschland) GmbH
Dr. Michael Mager,
Head of Competence Center
Specialty Polymers,
Group Technology & Innovation,
Clariant Produkte (Deutschland) GmbH
Die Zero Waste
Kampagne: Ein
Innovationstreiber 
für die Infraserv
Jochen Schmidt,
Leiter Unternehmensentwicklung und Kommunikation,
Infraserv GmbH & Co. Höchst KG
Im Anschluss Networking  
Optional um 10:30 Uhr: Kostenfreie Bustour durch den Industriepark Höchst

 

Kosten und Anmeldung

 

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

 

Damit wir Ihnen einen optimalen Rahmen bieten können, bitten wir Sie um eine verbindliche Anmeldung bis zum 12. März 2019. Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl auf 50 Personen begrenzt ist und die Anmeldungen in der Reihenfolge des Eintreffens berücksichtigt werden.

Sollten Sie trotz Zusage nicht teilnehmen können, bitten wir Sie um zeitnahe Absage, damit wir entsprechend planen können.

 

Anfahrt

 

Das am Provadis Campus angesiedelte ZIN (Zentrums für Industrie und Nachhaltigkeit) befindet sich in einem schiffförmigen Gebäude (Gebäude B852). Vom Bahnhof Höchst kommend, ist dies das letzte Gebäude der Provadis Hochschule auf der rechten Seite. Mit dem Auto finden Sie die Provadis Hochschule gegenüber des Eingangs Tor Ost.

 

Geführte Bustour durch den Industriepark Höchst

 

Ab 10:30 Uhr haben Sie die Möglichkeit an einer kostenfreien Bustour durch den Industriepark Höchst teilzunehmen. Während der Tour erhalten Sie Informationen zum Nachhaltigkeitsmanagement des Industrieparks. Falls Sie an einer Teilnahme interessiert sind, melden Sie sich bitte über diese Website für die Bustour an. Bitte beachten Sie, dass eine Teilnahme an der Bustour nur nach vorheriger Anmeldung möglich ist und dass die Teilnehmerzahl auf 40 Personen begrenzt ist. Daher werden die Anmeldungen in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Bitte beachten Sie des Weiteren, dass Ihr Name an den Parkbetreiber weitergeleitet wird, damit Sie Zugang zum Park erhalten. Bitte bringen Sie dafür Ihren Personalausweis mit. Die Fahrt dauert ca. 40 Minuten.

 

Fotoaufnahmen

 

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bei dieser Veranstaltung Fotografen anwesend sind, die den Verlauf der Veranstaltung dokumentieren. Sollten Sie mit Aufnahmen, bei denen Sie als einzelner Teilnehmer (ggf. mit anderen Personen) im Mittelpunkt stehen, mit der Speicherung oder Nutzung der Aufnahmen nicht einverstanden sein, teilen Sie dies bitte selbständig den Fotografen vor Ort mit. Die IHK Frankfurt am Main und die Projektpartner behalten sich vor, die Aufnahmen zu Zwecken der Öffentlichkeitsarbeit (On- und Offline) ohne zeitliche Begrenzung zu veröffentlichen und zu nutzen. Die Einwilligung erstreckt sich insbesondere auf die Nutzung in einem deutschsprachigen Internetauftritt der IHK Frankfurt am Main und ihrer Projektpartner, die Nutzung – auch als Titel – in Druckerzeugnissen wie z. B. Berichten und Broschüren sowie in Präsentationen, und im Falle von Videoaufnahmen auch auf die Nutzung von Standbildern und die separate Nutzung der Bild- und Tonspuren. Wir bitten jedoch um Ihr Verständnis, dass Aufnahmen, in denen die Veranstaltung insgesamt und nicht einzelne Teilnehmer im Mittelpunkt stehen, nicht ausgeschlossen werden können, so dass Sie (z. B. als einer unter vielen anderen) darauf zu sehen sein werden.

 

 

Ansprechpartner

Malte Hischemöller
069 / 2197-1367

Anmeldung

  Bitte warten Sie - Formulardaten werden geladen!

 

IHK Newsletter

Unser Newsletter versorgt Sie mit aktuellen Wirtschaftsinformationen der IHK Frankfurt am Main.