IHK-Finanzen

Die IHK Frankfurt unterliegt als Körperschaft des öffentlichen Rechts dem öffentlichen Haushaltsrecht. Inhalt und Umfang ihrer Tätigkeiten ergeben sich aus den gesetzlichen Grundlagen – insbesondere dem IHKG – und durch die Beschlüsse der Vollversammlung, der gewählten Vertretung der IHK-Mitglieder. Die Finanzierung der Körperschaft des öffentlichen Rechts erfolgt über die Erhebung von Mitgliedsbeiträgen, Gebühren sowie Entgelten für einzelne Dienstleistungen.

 

Der jährliche Wirtschaftsplan ist in einen Erfolgs- und einen Finanzplan gegliedert. In der Erfolgsplanung werden sämtliche Erträge und Aufwendungen aufgeführt. Die Finanzplanung gibt Informationen über die Investitions- und Finanzierungstätigkeiten. Die jährliche Planung folgt den Grundsätzen zweckmäßiger und auf Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit bedachter Wirtschaftsführung.

 

Die Vollversammlung der IHK Frankfurt entscheidet jährlich mit dem Wirtschaftsplan über die Höhe der Mitgliedsbeiträge, die Verwendung des Jahresergebnisses und beschließt über die Entlastung von Präsidium und Hauptgeschäftsführer. 

I. Wirtschaftsplan




 

 

II. Geschäftsberichte

 

Sie können sich hier den aktuellen Geschäftsbericht aus 2019 als PDF herunterladen.

Bei Verwendung eines Smartphones bitte auf die "Klassische Ansicht" wechseln.

 

 

 

 

 

III. Beteiligungen der IHK Frankfurt am Main

 

In Ergänzung zu unserem Jahresabschluss stellen wir zusätzliche Informationen zu den Beteiligungen der IHK Frankfurt am Main zur Verfügung. 

 

Ansprechpartner

Ulla Bender Finanzen und Organisation Geschäftsführerin
Telefon: 069 2197-1258 Fax: 069 2197-1378