Länderinfo - Belgien und Luxemburg

AKTUELLES:

 

Informationen zur aktuellen Lage in Belgien (Covid19-Maßnahmen): 

Die AHK in Brüssel hat eine Sonderseite mit Informationen zur Situation in Belgien und Luxemburg eingerichtet. In den jeweiligen Infotheken sind die offiziellen Informationen zum Stand der Pandemie in Belgien und Luxemburg verlinkt. Darüber hinaus gibt es Informationen zu Beschlüssen der Gesetzgeber, zu den aktuellen Regelungen für Arbeitgeber sowie zum Grenzübertritt.

 

Lieferungen nach Belgien und Luxemburg können ab sofort über Hermes abgesichert werden
Die sogenannten kurzfristigen Hermesdeckungen können wegen der Coronakrise nun auch für Liefergeschäfte innerhalb der EU und mit ausgewählten OECD-Ländern in Anspruch genommen werden. Dieses Instrument war im Kurzfristgeschäft (Zahlungsziel bis zu zwei Jahren) bislang nur für Lieferungen in Schwellen- und Entwicklungsländer verfügbar. Die Regelung gilt zunächst befristet bis zum 31.12.2020.

 >> weitere Informationen und Kontakt.

 

Luxemburg verlangt aktuell von Berufspendlern Bescheinigungen:

 

Wirtschaftsausblick - Belgien (Januar 2020)

Dank seiner Lage ist Belgien ein wichtiges Drehkreuz in Nordwesteuropa. Allein der zweitgrößte europäische Hafen Antwerpen hatte 2019 mit 238 Millionen Tonnen einen größeren Umschlag als Hamburg und Bremen zusammen. Belgien ist eine äußerst offene Ökonomie, deren Warenimport 2018 etwa 83 Prozent und deren Export sogar 85,9 Prozent des Bruttoinlandsproduktes (BIP) entsprochen haben. Der Transit führt dabei aber auch zu vielen Reexporten.

>> weitere Informationen (Germany Trade & Invest)

 

Wirtschaftskraft nimmt dank High-Tech-Innovationen weiter zu

Belgien ist für Deutschland eines der wichtigsten Transitländer. Im Binnenmarkt bieten die hohe Kaufkraft und gute Margen Chancen. Ein Problem sind die großen regionalen Differenzen.

Belgien ist eine offene Volkswirtschaft, deren Warenexport 2018 etwa 83 Prozent und deren Import 86 Prozent des Bruttoinlandsproduktes (BIP) betragen hat. Dabei trägt ein struktureller Ausfuhrüberschuss stark zum Wohlstand bei. Der deutsch-belgische Außenhandel ist intensiv und hat sich 2018 auf 9.671 Euro je Einwohner im Königreich summiert. Dies ist weit mehr als in Frankreich (2.603 Euro pro Kopf) oder Polen (3.245 Euro).

 >> weitere Informationen (Germany Trade & Invest)

 

Wirtschaftsdaten kompakt - Belgien (November 2019)

Die Reihe "Wirtschaftsdaten kompakt" wird zweimal jährlich im Mai und November aktualisiert. Folgende Indikatoren sind unter anderem enthalten: Einwohner, Bevölkerungsdichte, Währung, Wechselkurs, Bruttoinlandsprodukt, BIP je Einwohner, BIP-Wachstum, Inflationsrate, Durchschnittslohn, Arbeitslosigkeit, Haushaltssaldo, Außenhandel, wichtigste Ein- und Ausfuhrgüter, wichtigste Handelspartner, ausländische Direktinvestitionen, Länderbonität, Devisenreserven, Außenhandel mit der EU und Deutschland, wichtigste deutsche Ein- und Ausfuhrgüter.

>> zum kostenfreien Download (Germany Trade & Invest)

 

Die belgische Wirtschaft bleibt diversifiziert 

Brüssel ist nicht nur Stadt der Internationalen Organisationen und europäischen Konzernbüros, im Raum Brüssel gibt es außerdem eine ganze Reihe Jobs in Bereichen wie Beratung, Medien, Life Science, IKT, Tourismus und der Kreativwirtschaft. Eine enorme Kaufkraft, preiswerte Immobilien, Bürger aus vielen EU-Staaten und gebildete Fachkräfte machen Brüssel zu einer vibrierenden Stadt. Besonders die Kostenvorteile und die kulturelle Mischung locken internationale Konzerne, den Mittelstand sowie Startups nach Brüssel. Die Ansiedlung von Unternehmen in der Region Brüssel-Hauptstadt wird durch Universitäten, Forschungszentren, Cluster und die Brüsseler Regierung begünstigt. Für deutsche Firmen gibt es Ansprechpartner in Deutschland, die Sie gerne bei der Vernetzung, Suche nach Gewerbeflächen und administrativen Prozessen unterstützen und über Fördermöglichkeiten für Mitarbeiter beraten.

Für eine kostenlose Unterstützung stehen Ihnen Katharina Arnold

und Nikola Winzler von der Brüsseler Regierung zur Verfügung

>> mehr Informationen

 

 

BASISINFOS:

 

Länderinformationen, Reisehinweise und Konsulatsadressen
​Länderseite Belgien des Auswärtigen Amtes (AA)
Belgische Konsulate in Deutschland (AA)


Wirtschaftliche und rechtliche Informationen zum belgischen Markt

Länderportal Belgien von Germany Trade & Invest

Anmerkung: Die Informationen können je nach Umfang kostenfrei oder kostenpflichtig heruntergeladen werden. Mitgliedsunternehmen der IHK Frankfurt können ausgewählte Dokumente auch über den IHK Länderreferenten anfordern. Diese IHK-Dienstleistung ist kostenfrei.

KONTAKT:
 

Deutsch-Belgisch-Luxemburgische Handelskammer (AHK)

Die AHK Belgien ist Ihr Ansprechpartner vor Ort zu allen Fragen der Markterschließung und Marktbearbeitung. Die Dienstleistungen reichen von der kostenfreien Erstauskunft bis zur umfangreichen und daher kostenpflichtigen Marktstudie oder Geschäftspartnervermittlung. Hessische mittelständische Unternehmen können für diese kostenpflichtigen Dienstleistungen eine Förderung beantragen über das Programm


Friedrichstrasse 42-44
50676 Köln
Tel.:(0221) 2 57 54 77
Fax: (0221) 2 57 54 66

E-mail: debelux@koeln.ihk.de

Link zu den Ansprechpartnern

Informationen zu diesem Auslandsmarkt erteilt auch:

 

Ansprechpartner

Anfragen aus dem IHK-Bezirk beantwortet:
Viviane Volk International
Telefon: 069 2197-1359Fax: 069 2197-1541

Kompetenz nach Regionen

China Competence Center India Desk Rußland Brasilien

International Stammtisch

International Stammtisch