IHK WirtschaftsForum Januar 2008
Unternehmermagazin für die Region FrankfurtRheinMain

                   

Vorwort
Die Stadt Frankfurt ist mehr als nur das Bankenzentrum Deutschlands. Die Stadt hat sich zu einem wichtigen Knotenpunkt im globalen Wissenstransfer entwickelt.
In den Neunzigerjahren belebten vor allem die Wiedervereinigung Deutschlands, die politischen Veränderungen in Osteuropa, der New-Economy- und der Börsenboom, die Jahr-2000-Umstellung sowie die Euro-Einführung das Geschäft der Unternehmensberater mit teilweise zweistelligen Zuwächsen.
Verschiedene Untersuchungen belegen, dass die Metropolregion FrankfurtRheinMain zu den stärksten und vielfältigsten Wissensregionen Europas zählt.
Die Deutschen – und mit ihnen die Bewohner der meisten westlichen Industrienationen – werden immer älter und immer weniger.
Der Berater wird nicht nur bei Führungskräften der unteren und mittleren Hierarchieebene, sondern meist von allen Mitarbeitern als Ursache für unangenehme Veränderungen wie Stellenabbau, Einsparungen oder Veränderungen innerhalb des Unternehmens erlebt.

Geschäftsprozesse optimieren: Knapp ein Drittel der täglichen Arbeitszeit wird durch Doppel- oder Wiederholungsarbeiten verschwendet
Im Laufe der Jahre verändern sich in Unternehmen Faktoren wie Produkt- und Leistungsangebot, Kundenstrukturen und Märkte, Mitarbeiteranzahl, Büro- und Geschäftsräume sowie Lager- und Produktionshallen
Talentierte Nachwuchskräfte waren schon immer gefragt – und doch sind sie inzwischen umworbener denn je. In den vergangenen Jahren ist ein regelrechter „War for Talents“ ausgebrochen.
Unternehmer machen häufig die Erfahrung, dass eine fachübergreifende Beratung meist nur durch die Konsultation von verschiedenen Beratungsgesellschaften möglich ist.


Service Personalmanagement
Die Kündigung von Mitarbeitern wird in Unternehmen meist als Normalfall hingenommen und akzeptiert.


Standortpolitik
Dem Faktor Wohnraum kommt im Reigen der weichen Standortfaktoren eine immer größere Bedeutung zu.


Starthilfe und Unternehmensförderung
Unternehmen müssen Gewinne mit ihren Produkten erzielen, um zu existieren.

weitere Informationen: Redaktion IHK WirtschaftsForum

IHK WirtschaftsForum
Januar 2008


 

Ansprechpartner

Pressestelle IHK Frankfurt am Main Unternehmenskommunikation
Telefon: 069 2197-1201 Fax: 069 2197-1488