PERFORM erneut auf der Immobilienmesse Expo Real in München vertreten – Flächenverfügbarkeit weiter im Fokus


04. Oktober 2023
Bei der diesjährigen Immobilienmesse Expo Real, die vom 4. bis zum 6. Oktober in München stattfindet, ist die PERFORM GbR erneut als Logopartnerin auf dem Gemeinschaftsstand der Metropolregion FrankfurtRheinMain vertreten. 

„FrankfurtRheinMain ist eine der wirtschaftlich bedeutendsten europäischen Metropolregionen. Dennoch steht die Region in einem harten internationalen Wettbewerb mit anderen Metropolregionen um Kapital, Investitionen und die weniger werdenden Fachkräfte. Gerade in Zeiten von sich verschärfenden geopolitischen und wirtschaftlichen Unsicherheiten ist eine intensive Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft, Politik und Gesellschaft essenziell für die weitere erfolgreiche Entwicklung der Metropolregion. PERFORM möchte daher die regionale Zusammenarbeit auf der Expo Real aktiv unterstützen“, sagt Ulrich Caspar, Vorsitzender des PERFORM-Strategiekreises und Präsident der IHK Frankfurt am Main zum Auftakt der Immobilienmesse.

Neben den aktuell herausfordernden Rahmenbedingungen für die Bau- und Immobilienwirtschaft spielt das Thema Flächenaktivierung und -entwicklung auf der größten Fachmesse für Immobilien und Investitionen in Europa weiterhin eine zentrale Rolle. Auch im Rahmen der Wirtschaftsinitiative PERFORM spielt die Schaffung von Flächen eine Schlüsselrolle für die Weiterentwicklung der Metropolregion FrankfurtRheinMain. Die Flächenverfügbarkeit für Wohnen, Gewerbe, Industrie und Handwerk wird zu einem zunehmenden Engpass. Die Wirtschaft benötigt ausreichend Flächen und Möglichkeiten zur weiteren Entfaltung bzw. Neuansiedlung. Die Fach- und Arbeitskräfte in den Unternehmen benötigen Wohnraum in der Nähe ihrer Arbeitsplätze.

„Insbesondere der Angebotsmangel an urbanen und gut an das Verkehrsnetz angeschlossenen Gewerbeflächen ist eine zentrale Marktbremse. An Flächenanfragen aus dem In- und Ausland mangelt es nicht. Anfragen über 4.000 Quadratmeter können jedoch kaum noch bedient werden, sodass Investitionen in Milliardenhöhe nicht in FrankfurtRheinMain sondern in anderen Regionen getätigt werden, verweist Caspar auf die sich verschärfende Flächenproblematik.  

Die regionalen Wirtschaftskammern haben daher unter der Überschrift „Zukunftsfähige Flächen für die Wirtschaft in FrankfurtRheinMain“ die Entwicklungen, Herausforderungen und Perspektiven der Flächenausweisung zusammengestellt und konkrete Handlungsempfehlungen, Vorschläge und Anpassungsbedarfe an Politik und Verwaltung formuliert, die zur Lösung der Flächenproblematik beitragen können. Hierzu zählen neben der Flächenausweisung und dem Erhalt von Bestandsflächen unter anderem die Beschleunigung von Planungs- und Genehmigungsverfahren, die Einführung eines länderübergreifenden Gewerbeflächenmonitorings und ein länderübergreifendes Logistikflächenkonzept.

„Zudem sollten wir eine qualitative Diskussion über Flächennutzungen führen. Dies betrifft die Frage, wie Baulandausweisung unter ökologischen und ökonomischen Gesichtspunkten aussehen kann – insbesondere bei der Frage, wie aktuell minder genutzte Flächen aufgewertet werden können. Bei diesem Thema ist in der Metropolregion eine noch intensivere Zusammenarbeit nötig als bisher. Mit PERFORM möchten wir in diesem Jahr auf der EXPO Real wieder einen Beitrag hierzu leisten“, so Caspar abschließend.  

Die vollständigen Positionen sind abrufbar unter www.frankfurt-main.ihk.de/flaechenpapier


Über PERFORM:
„PERFORM Zukunftsregion FrankfurtRheinMain“ ist eine Initiative der Wirtschaftskammern der Metropolregion FrankfurtRheinMain. Mitglieder von PERFORM sind die IHK Frankfurt am Main, die IHK Darmstadt Rhein Main Neckar, die Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main, die IHK Aschaffenburg, die IHK für Rheinhessen, die IHK Gießen-Friedberg, die IHK Limburg sowie die IHK Wiesbaden. Unter dem Dach von PERFORM nehmen die Wirtschaftskammern die drängenden Themen der regionalen Wirtschaft auf und bearbeiten gemeinsame Projekte, beispielsweise zu Digitalisierung, Flächenentwicklung, Fachkräfteentwicklung, Gründung, Innovation sowie Mobilität und Verkehr. Ins Leben gerufen wurde die Initiative 2016 und 2020 in eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) überführt. PERFORM ist im engen Austausch mit weiteren Partnern der Region, beispielsweise dem Länderübergreifenden Strategieforum FrankfurtRheinMain.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website www.perform-frankfurtrheinmain.de