Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Industrie, Innovation und Umwelt

Alle Meldungen | IHK-Innovationsnachrichten | Umwelt-News |

16.10.2019

Klimaschutzprogramm: Steuerliche Förderung für Elektroautos soll nochmals erhöht werden

Als erste Maßnahme aus dem Klimaschutzprogramm soll die erweiterte steuerliche Förderung privat genutzter Dienstwagen bereits jetzt umgesetzt werden. Reine Elektroautos, die seit Anfang 2019 angeschafft wurden sollen nur noch zu einem Viertel der Bemessungsgrundlage (also 0,25 Prozent) steuerlich berücksichtigt werden, wenn ihr Bruttolistenpreis nicht mehr als 40.000 Euro beträgt. Die Regelung soll bis Ende 2030 gelten.

20.08.2019

Zertifikatslehrgang „Innovationsmanager (IHK)“ - Jetzt anmelden!

Sie wollen in die Zukunftsfähigkeit Ihres Unternehmens investieren? Dann sollten Sie über die Einführung eines professionellen Innovationsmanagements nachdenken. Der erste Schritt kann für Sie oder Ihre Mitarbeiter die Ausbildung zum Innovationsmanager sein. Der Zertifikatslehrgang „Innovationsmanager (IHK)“ startet am 25.10. in der IHK Frankfurt am Main.

Ansprechpartner: Dr. Thomas Niemann

16.10.2019

Klimaschutzprogramm: Steuerliche Förderung für Elektroautos soll nochmals erhöht werden

Als erste Maßnahme aus dem Klimaschutzprogramm soll die erweiterte steuerliche Förderung privat genutzter Dienstwagen bereits jetzt umgesetzt werden. Reine Elektroautos, die seit Anfang 2019 angeschafft wurden sollen nur noch zu einem Viertel der Bemessungsgrundlage (also 0,25 Prozent) steuerlich berücksichtigt werden, wenn ihr Bruttolistenpreis nicht mehr als 40.000 Euro beträgt. Die Regelung soll bis Ende 2030 gelten.

Themen

Um Sensibilität für die Gefahr eines Blackouts zu schaffen, startete die IHK Frankfurt an Schulen die Workshopreihe "S.O.S. – Skyline ohne Strom". Schülerinnen und Schüler erarbeiteten im Fach Politik und Wirtschaft die Ursachen, Hintergründe und Szenarien eines möglichen großräumigen Stromausfalls und diskutierten mit Politikern, Unternehmern und Energieversorgern darüber.