Überlegungen zur Rechtsformwahl

Die Entscheidung, in welcher Rechtsform Sie Ihr Unternehmen führen wollen, hat persönliche, finanzielle, steuerliche und rechtliche Folgen. Was für den einen bei einer Rechtsform wichtig ist, mag für andere unwichtig sein und was heute richtig ist, kann in der Zukunft verbesserungsbedürftig sein.
Die Entscheidung für oder gegen eine Rechtsform ist nach Abwägung folgender Aspekte zu treffen: Wollen Sie in Ihrer Firma allein bestimmen und damit auch die alleinige Verantwortung tragen oder gründen Sie mit Partnern? Möchten Sie die Haftung auf das Betriebsvermögen beschränken? Wollen Sie einen Firmennamen führen und ist ein Handelsregistereintrag zwingende Voraussetzung durch mögliche Geschäftspartner? Möchten Sie den Verwaltungs- und Buchhaltungsaufwand gering halten oder scheuen Sie nicht vor doppelter Buchführung und Dokumentations- und Gremienaufwand? Und nicht zuletzt stellt sich die Frage, ob überhaupt eine gewerbliche Rechtsformwahl erfolgen muss oder die gewählte Tätigkeit nicht als so genannter Freier Beruf ausgeführt werden kann. 
Bei Ihrer Entscheidungsfindung hilft die IHK Frankfurt am Main. 
Weiterführende Informationen:

» Weiter zu “ Überlegungen zur Standortwahl